Bewerbungsschreiben Busfahrer

Wer heutzutage beruflich vorankommen möchte, der befasst sich am besten schon vorab mit der Thematik "Bewerbungen". Doch was ist an dieser Stelle für eine Bewerbung wichtig? Betrachten wir den Beruf des Busfahrers. Vorteilhaft ist es, wenn man sich in die Rolle des Arbeitgebers versetzt und sich die Frage stellt: "Was will der Arbeitgeber von mir wissen und was ist für ihn interessant?". Außerdem sollte man sich die Fragen stellen: "Was wird beim Beruf Busfahrer von mir verlangt?", "Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?" oder "Welche Qualifikationen habe ich bereits?", zum Beispiel den Führerschein Klasse D oder die Eigenschaft sehr umsichtig zu fahren und trotzdem seine Fristen einhalten zu können.

Bewerbungsschreiben Busfahrer Muster





Musterstadt, den XX.April 2013

Firma
Herrn Ansprechpartner
Strasse Nr.
Postleitzahl und Ort



Max Mustermann
Mustergasse 123
12345 Musterstadt
Tel.:010/123456
Handy: 0160/123456
m.mustermann@mustermail.de


Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Berufskraftfahrer für die Personenbeförderung


Sehr geehrte Damen und Herren,

durch einen Ihrer Mitarbeiter im öffentlichen Personennahverkehr habe ich erfahren, dass Sie aktuell Berufskraftfahrer ausbilden möchten. Da ich mich für diesen Beruf bestens geeignet halte und auch schon diverse Anforderungen erfülle, bewerbe ich mich um einen Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Am [DATUM] habe ich meine Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Personennahverkehr erfolgreich abgeschlossen. Während meiner Ausbildung lernte ich viele Dinge, die mir als Berufskraftfahrer nützlich sein können. Dazu gehörten zum Beispiel konzentriertes und termingerechtes Arbeiten, aber auch Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt. Organisiert und selbstständig zu handeln ist für mich selbstverständlich. Das zeigte sich auch in meiner Zeit als Klassensprecher und freiwilliges Mitglied beim SMV (Schüler mit Verantwortung). Kommunikation war beim SMV unabdingbar und ist deshalb auch zu einer meiner Stärken geworden. Der höfliche Umgang mit anderen Menschen war mir natürlich zuvor auch nicht fremd. Ebenso war auch eine Daueraufmerksamkeit erforderlich. Diese ist auch gerade als Busfahrer notwendig um auch bei längeren Fahrzeiten den Straßenverkehr aufmerksam beobachten zu können.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass auch einige Kenntnisse die ich in der Berufsschule sammeln konnte vorteilhaft sein können. Dabei denke ich überwiegend an die Fächer Deutsch, Englisch und EDV. Deutsch, um Betriebsanleitungen zu verstehen, Englisch um ausländischen Fahrgästen weiterhelfen zu können und EDV um beispielsweise mit der Software umgehen zu können mit denen Sie Ihre Busse ausstatten.

Durch meine praktische Ausbildung zum Berufskraftfahrer im Personentransport habe ich bereits viele Kenntnisse sammeln können. So benötige ich zum Beispiel keine Hilfe mehr beim Umgang mit der Ausgabe von Fahrtickets. Während meiner Ausbildung konnte ich alle Zeitvorgaben einhalte. Meine oberste Priorität war und ist jedoch immer die Sicherheit der Fahrgäste.

Meine Interessen liegen im Bereich Personenverkehr und Tourenplanung. Ich möchte mich deshalb auf den Personentransport konzentrieren, weil ich den Kontakt zu anderen Menschen wahren möchte. Ich denke, z.B. als LKW-Fahrer wäre diese Möglichkeit nicht zwangsläufig gegeben.

Ich würde Sie gerne in einem persönlichen Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen, deshalb würde ich mich über eine Einladung von Ihnen sehr freuen. Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende oder jeweils zum 15. eines Monats. Da ich mich aus ungekündigter Stellung heraus bei Ihnen bewerbe, bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Mit freundlichen Grüßen

M. Mustermann
Max Mustermann


Anlagen

Lebenslauf mit Lichtbild
Abschlusszeugnis
Arbeitszeugnis




Categories: