Bewerbung auf Englisch

Gegenüber der deutschen Bewerbung gibt es bei einer Bewerbung im englischsprachigen Raum einige wichtige Unterschiede zu beachten:

Formale Anforderungen und Aufbau

Das Bewerbungsschreiben auf Englisch nennt sich Cover Letter im Amerikanischen oder Covering Letter im Britischen. Es sollte generell nicht länger als eine Seite sein und Sie sollten eine gängige Schriftart, wie beispielsweise Times New Roman, verwenden.

Ganz oben auf dem Anschreiben steht die Adresse des Absenders, danach folgen die Empfängerdaten. Falls vorhanden, sollten hierbei auch die Titel des Empfängers genannt werden.

Wenn Sie sich für eine Firma in Großbritannien bewerben, erfolgt die Datumsangabe auf dem Bewerbungsanschreiben wie in Deutschland: zuerst der Tag, dann der Monat, dann das Jahr. Im Amerikanischen kommt der Monat vor dem Tag. Versuchen Sie für die nachfolgende Anrede einen Ansprechpartner zu recherchieren. Nur wenn kein Name ausfindig zu machen ist, können Sie die allgemeine Anrede Dear Sir/Madam verwenden. Eine Betreffzeile ist nicht üblich. Es folgt das eigentliche Anschreiben.

Die Grußformel am Ende lautet bei einer schriftlichen Bewerbung Sincerley, in einer E-Mail können Sie Kind regards oder Best wishes schreiben. Nach der Verabschiedung folgt ein Komma und darunter Ihr ausgeschriebener Name. Eine Unterschrift ist bei einer englischen Bewerbung nicht nötig. Am Ende des Bewerbungsschreibens sollten Sie Enclosure oder kurz Enc dazuschreiben, um auf die Anlagen hinzuweisen.

Beim Lebenslauf – in Amerika oder Kanada Résumé, in Großbritannien Curriculum Vitae genannt - gilt eine andere Anordnung als im deutschen Lebenslauf. Chronologisch gesehen stehen die jüngsten Erfahrungen zuerst. Beginnen Sie also mit ihrer aktuellen oder letzten Arbeitsstelle bzw. Ausbildung. Ein Foto gehört in der Regel nicht in die Bewerbung, ebenso keine persönlichen Angaben wie Familienstand oder Geburtsdatum und –Ort.

Inhalt

Da zu einer englischen Bewerbung meist nur Anschreiben und Lebenslauf gehören, muss der Bewerber allein damit inhaltlich überzeugen Im Mittelpunkt bei einer Bewerbung im englischsprachigen Raum stehen daher Erfahrungen, die ausdrücklich für die angestrebte Stelle relevant sind. Sie sollten in Ihrem Anschreiben die Anforderungen aus der Stellenanzeige aufgreifen und nacheinander bearbeiten. Gehen Sie auch darauf ein, welche Vorteile Sie persönlich dem Arbeitgeber bringen.

Inhaltlich soll das Bewerbungsanschreiben einen Überblick über Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen geben, sowie Ihre Motivation für die angestrebte Position darstellen. Bewerber sollten sich über die Standards der englischen Business-Sprache informieren, es reicht nicht, ein deutsches Anschreiben einfach zu übersetzen. Lassen sie Ihr englisches Bewerbungsschreiben wenn möglich von Muttersprachlern Korrektur lesen. Die Vokabeln und Floskeln können Sie zwar selbst nachschlagen, jedoch kann ein Muttersprachler am besten beurteilen, ob der Text vor allem im Ausdruck in sich stimmig ist. Als Hilfestellung soll das folgende Bewerbungsmuster für eine Bewerbung auf Englisch dienen..

Categories: